Paulas Nachrichten

Der Zauber um den Würfel

12.08.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Mittelsteine bestimmen die Farbe der jeweiligen Seite

Man dreht und dreht die Steine in alle Richtungen. Doch immer wieder landen die Farben nicht dort, wo sie hin sollen. Schaffen etwa nur Superhirne, den Zauberwürfel so zu drehen, dass alle Seiten gleichfarbig sind? Nö!

Zauberwürfel gibt es in verschiedenen Varianten. Foto: Philipp Brandstädter
Zauberwürfel gibt es in verschiedenen Varianten. Foto: Philipp Brandstädter

Den Zauberwürfel lösen kann jeder lernen. Man muss dafür ein paar Kniffe kennen. Die Tricks haben eher mit Mathematik zu tun als mit Zauberei. Dazu musst du wissen: Die sechs Mittelsteine des Zauberwürfels bestimmen die Farbe der jeweiligen Seite. Denn diese Steine sind unbeweglich.

Ist der Stein in der Mitte rot, solltest du auf dieser Seite erst mal die vier roten Steine direkt daneben anordnen. So entsteht ein rotes Kreuz. Danach werden die vier Ecksteine angeordnet. Aber aufgepasst! Die Steine sollten auch zur benachbarten Seite passen. Die Farbe dieser Seite erkennst du wieder am Stein in der Mitte.

Aber wie geht es dann weiter? Viele Steine lassen sich ja nicht bewegen, ohne das gleichfarbige Feld zu zerlegen.

Hierfür gibt es verschiedene Abläufe, die man auswendig lernen muss. Durch sie lassen sich Steine tauschen, ohne den Rest des Würfels zu verändern.

Mehr über solche Tricks kannst du in vielen Videos im Internet erfahren. Mit dieser Hilfe lässt sich der Würfel nach und nach lösen.

Paulas Nachrichten

Masken aus Brot

Lustige Ideen aus Hefeteig

BERLIN (dpa). Hast du Lust, selbst zu backen? Hier ist ein Rezept für einen Hefeteig, aus dem man lustige Masken machen kann.

Das brauchst du dafür: 500 Gramm Mehl (und weiteres nach Bedarf), 1 Würfel frische Hefe, 1 Teelöffel Meersalz,…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten