Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Der Kampf gegen Kinderlähmung

17.09.2020 05:30, Von Muhammad Sajjad — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Europa und Afrika ist der Kampf gegen die Krankheit gewonnen – anderswo noch nicht

Kinder in Deutschland sind vor dieser fiesen Krankheit zum Glück gut geschützt. Doch es ist noch nicht so lange her, dass Polio auch bei uns und in anderen europäischen Ländern häufig vorkam.

Eine medizinische Mitarbeiterin gibt einer Schülerin die Schluckimpfung gegen Polio. Pakistan hat angesichts eines starken Anstiegs an Fällen von Kinderlähmung eine weitere Notimpfkampagne gestartet.  Foto: Muhammad Sajjad/AP/dpa
Eine medizinische Mitarbeiterin gibt einer Schülerin die Schluckimpfung gegen Polio. Pakistan hat angesichts eines starken Anstiegs an Fällen von Kinderlähmung eine weitere Notimpfkampagne gestartet. Foto: Muhammad Sajjad/AP/dpa

Menschen wurden schwer krank, einige starben auch daran. Polio wird häufig auch Kinderlähmung genannt. Denn mit „wilder Polio“ steckten sich vor allem Kinder unter fünf Jahren an.

Zwar merkten die allermeisten das nicht. Aber für manche wird Polio sehr gefährlich. Denn der Krankheitserreger kann im Körper großen Schaden anrichten. Dann kommt es etwa zu Lähmungen der Beine, die nicht mehr heilbar sind.

Seit etwa 60 Jahren gibt es einen Impfstoff gegen Polio

Vor ungefähr 60 Jahren wurden aber gegen diese Tausende Jahre alte Krankheit endlich Impfstoffe entwickelt. Sie verhindern, dass man sich selbst mit Polio ansteckt – und auch andere. Je mehr Menschen auf diese Weise geschützt sind, desto weniger Chancen hat die Krankheit.

„Schluckimpfung ist süß – Kinderlähmung ist grausam“

Anfangs schluckten Kinder den Impfstoff bei uns zusammen mit einem Stück Zucker. Frag mal deine Großeltern: Die kennen bestimmt den Spruch „Schluckimpfung ist süß – Kinderlähmung ist grausam“. Damit wollte man möglichst viele Leute zum Mitmachen bewegen. Das klappte auch.

In Europa ist die Krankheit seit 2002 besiegt

In den Ländern Europas war Polio im Jahr 2002 so endlich besiegt. Doch solange die Krankheit in anderen Regionen der Welt noch vorkommt, muss auch hierzulande noch weiterhin geimpft werden, sagen Fachleute.

Statt ihn zu schlucken, wird der Impfstoff inzwischen jedoch mit einer Spritze in den Körper gebracht. Das passiert meist schon bei sehr kleinen Kindern. Wird die Impfung noch einige Male wiederholt, ist man als Erwachsener für den Rest seines Lebens geschützt.

Kinder in Afrika können jetzt frei von Kinderlähmung aufwachsen

In dieser Woche kam nun eine weitere gute Nachricht: Auf dem Kontinent Afrika ist „wilde Polio“ besiegt. „Nun können künftige Generationen an afrikanischen Kindern frei von wilder Polio leben“, sagte eine Gesundheitsexpertin der Weltgesundheitsorganisation.

In Pakistan und Afghanistan kämpft man noch gegen Polio

Nur in den Ländern Afghanistan und Pakistan in Asien erkranken noch Menschen an dieser Form der Kinderlähmung. Aber auch dort soll sie jetzt weiter mit Impfungen bekämpft werden.

Paulas Nachrichten

Mehr Mitsprache für Kinder

Sie sollen auch besser geschützt werden

BERLIN (dpa). Das Grundgesetz ist das wichtigste Gesetz in Deutschland. Es regelt zum Beispiel, dass jeder seine Meinung frei sagen darf. Doch speziell zu Kindern steht im Grundgesetz wenig drin.

Politiker und Politikerinnen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten