Paulas Nachrichten

Der Erdmantel: Gesteinsmasse wie Knete

26.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unsere Erdkugel besteht zum Großteil aus einer Masse, die Knete ähnlich ist: aus dem Erdmantel. Er liegt zwischen der Erdkruste, auf der wir leben, und dem Kern der Erde. Die Gesteine in dem Bereich sind eigentlich fest – davon gehen Forscher aus. Da es aber unglaublich heiß ist und auch noch ein wahnsinniger Druck herrscht, lassen sie sich so ähnlich oft wie feste Knetmasse verformen.

Der sehr dicke Erdmantel hat noch mal verschiedene Schichten. So gibt es den oberen Erdmantel. Er reicht bis in eine Tiefe von ungefähr 700 Kilometern. Die äußere Schale des Erdmantels ist noch ziemlich kühl und fest. Tiefer unten werden die Gesteine wohl immer weicher, schließen Fachleute aus Messungen.

Die Fachleute denken: Dort ist es schon so heiß, dass Gesteine eigentlich schmelzen. Tun sie aber doch nicht! Die darüber liegenden Steine drücken so doll von oben, dass keine flüssige Suppe, sondern eine weiche Masse entsteht – so ähnlich wie Knete.

Noch weiter unten liegt der untere Erdmantel. Er reicht etwa 2900 Kilometer tief. Hier ist es noch heißer, denken Experten. Allerdings ist auch der Druck noch gewaltiger. Deshalb soll der untere Erdmantel trotz der Hitze nicht mal so wie Knete sein, sondern fest.

Paulas Nachrichten

Was unsere Gefühle steuert

Chemische Stoffe in unserem Körper spielen eine große Rolle

Immer glücklich, munter und gut drauf sein. Das wünscht sich doch jeder. Wie wir uns fühlen, wird vor allem durch Abläufe in unserem Gehirn gesteuert. Dabei spielen zwei chemische Stoffe eine…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten