Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Den Kahn rammen!

24.09.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(dpa) In den Seeschlachten der Antike ging es nicht nur darum, Schiffe zu erbeuten. Man wollte den Gegner versenken! Dazu hatten die Boote vorne einen großen Rammsporn.

Die Schiffe der Athener hießen Triere (gesprochen: Tri-eren). Diese wurden nicht etwa mit einem Motor angetrieben, sondern vor allem mit Muskelkraft. Unten im Schiff sollen etwa 170 Ruderer gesessen haben. Sie waren auf drei Stockwerke verteilt. Daher kommt auch der Name: Triere heißt übersetzt Dreiruderer.

Die Schiffe hatten zwar auch Segel, aber die wurden vor dem Gefecht eingeholt. Wollte man einen Gegner rammen, beschleunigten die Ruderer auf Rammgeschwindigkeit. Krach, wumms! Das bekamen vor allem die Perser zu spüren.

Paulas Nachrichten

Wie bewegen sich die Kontinente?

Vor etwa 100 Jahren stellte sich Alfred Wegener als einer der Ersten diese Frage

Wie sind unsere Kontinente entstanden? Wie unsere Ozeane? Der Forscher Alfred Wegener kam dieser Frage vor rund 100 Jahren als Erster auf die Spur. Den Beweis für die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten