Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Das trägt das Pferd beim Turnier

11.08.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch die Pferde sollen beim Turnier schick aussehen. Sattel und Trense am Tag vorher also noch mal putzen. Und das Pferd auf Hochglanz striegeln. Schön sieht es aus, wenn unter dem Sattel eine weiße Schabracke liegt. Das ist eine große Satteldecke. Außer Sattel und Trense trägt das Pferd nicht viel. In den kleinen Dressurprüfungen darf man Ausbinder anbringen. Das sind Hilfszügel, mit denen es der Reiter leichter hat. An die Beine des Pferdes darf in der Dressur nichts angebracht werden.

Beim Springen ist das anders. Ohne Beinschutz könnten sich die Pferde wehtun. Erlaubt sind Gamaschen, Streichkappen und Hufglocken.

Egal, ob Dressur oder Springen: Die Mähne des Pferdes solltest du zu Zöpfchen flechten. Das sieht gepflegter aus als eine wild flatternde Mähne. Das Flechten ist allerdings gar nicht so einfach. Das lässt du dir am besten zeigen. Dazu brauchst du kleine Gummis. Die gibt es in den Reitergeschäften zu kaufen. Ein Tipp: Wasch vorher auf keinen Fall die Mähne! Sonst werden die Haare so glatt, dass du sie kaum noch flechten kannst.

Paulas Nachrichten

Es geht los am neuen Flughafen

Der BER geht endlich an den Start

(dpa) Ein großer Erfolg war dieser Flughafen bisher noch nicht: Immer wieder gab es beim Bau Probleme. Manche Wände hatten Risse. Es gab zum Beispiel Schwierigkeiten mit der Anlage, die bei einem Brand anspringen soll. So zog sich der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten