Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Coole Tricks auf dem Rad

05.08.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In dieser Serie lernst du etwas weniger bekannte olympische Sportarten kennen. Diesmal: Freestyle BMX.

Lara Lessmann ist im Olympia-Team in der Disziplin BMX Freestyle.  Foto: Kira Hofmann/dpa
Lara Lessmann ist im Olympia-Team in der Disziplin BMX Freestyle. Foto: Kira Hofmann/dpa

Rennrad, Hollandrad, Mountainbike. Es gibt viele verschiedene Arten von Fahrrädern. Auch bei den Olympischen Spielen kommen einige zum Einsatz. Recht neu dabei: das BMX.

BMX ist die Abkürzung für Bicycle Motocross

Die Buchstaben BMX sind die Abkürzung für Bicycle Motocross (gesprochen: baisikl mouto-kross). Das BMX ist ein Fahrrad mit sehr kleinen Laufrädern. Profis können auf so einem Rad tolle Tricks vorführen. Und das kann man auch bei den Olympischen Spielen in Tokio bestaunen.

Die Disziplin Freestyle (gesprochen: frii-stail) ist neu im Programm. Dabei zeigen die Fahrerinnen und Fahrer verschiedene Sprünge und Tricks auf Rampen und über Hindernisse. Medaillen gibt es dann für besonders schwere und ausgefallene Tricks.

Ursprünglich kommt das BMX aus dem Land USA. Da kommen auch viele der besten Athleten her. Doch auch für Deutschland tritt eine Fahrerin an: Lara Lessmann. Sie hat schon bei den Olympischen Jugendspielen Gold gewonnen.

Falls sie am kommenden Wochenende wegen ihrer Verletzung nicht starten kann, steht Rebecca Gruhn bereit. dpa

Paulas Nachrichten