Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Christkind und Weihnachtsmann plaudern miteinander

17.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stell dir vor, der Weihnachtsmann und das Christkind würden sich treffen. Schließlich wollen sich beide endlich mal kennenlernen.

Worüber würden der Weihnachtsmann und das Christkind bei einem Treffen wohl plaudern?  Foto: Bernd Settnik
Worüber würden der Weihnachtsmann und das Christkind bei einem Treffen wohl plaudern? Foto: Bernd Settnik

Denn keiner weiß richtig Bescheid über den anderen. Was sie sich da wohl erzählen würden? Vielleicht ja das:

Weihnachtsmann: Ho ho ho, Christkind, warum verteilst du eigentlich auch an Weihnachten Geschenke? Die Kinder sollen doch nur mich mögen!

Christkind: Keine Sorge, ich komm dir schon nicht in die Quere! Ich bin fast nur im Süden und im Westen Deutschlands unterwegs. Und dort auch vor allem für katholische Kinder. Mein Erfinder war ein Kirchenmann. Er hieß Martin Luther. Er mochte keine Heiligen wie den Nikolaus. Deshalb sollte ich die Geschenke bringen. Aber nicht am Nikolaustag, sondern nur an Weihnachten. Anfangs wollten mich nur evangelische Familien. Aber irgendwann mochten viele nur noch dich. Dafür komme ich nun besonders zu den katholischen Kindern. Aber was hast DU eigentlich mit der Kirche und Weihnachten zu tun?

Weihnachtsmann: Der Nikolaus ist mein Urahne. Auch wenn ich ihm kaum noch ähnlich sehe. Doch das ist eine lange Geschichte. Meine Heimat sind die USA. Dort nennen mich die Leute Santa Claus. Weltberühmt wurde ich aber erst, weil mich eine große amerikanische Firma für ihre Werbung an Weihnachten entdeckt hatte. Auf einmal kannten mich auch die Leute in Europa. Seitdem bringe ich auch Kindern in Deutschland die Weihnachtsgeschenke.

Christkind: Warum bist du aber so dick und trägst eine Pudelmütze?

Weihnachtsmann: Was für eine Frage! Ich soll doch wie ein gemütlicher Opa aussehen. Und meine Mütze, die lieb ich über alles. Sie ist neben der roten Farbe meines Mantels das einzige, was mir vom heiligen Nikolaus noch geblieben ist. Aber sag mal, Christkind, bist du nun eigentlich ein Junge oder ein Mädchen?

Christkind: Du bist aber neugierig! Manche glauben, ich bin das Jesuskind. Aber das stimmt nicht. Andere denken, ich bin ein Engel mit blonden Locken. Wer ich bin und wie ich aussehe, das ist mein Geheimnis. Und das soll es auch bleiben! Deshalb bin ich nur heimlich unterwegs . . .

Paulas Nachrichten

Denk mal an Frauen!

Man sollte nicht immer nur Männer auf den Sockel stellen

OLDENBURG (dpa). Man sieht sie oft in Parks oder zum Beispiel auf den Marktplätzen der Städte: Denkmäler. Da stehen etwa berühmte Herrscher, Forscher oder Künstler auf dem Sockel.

Aber ist dir schon mal…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten