Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Bunte Demo für gleiche Rechte

29.06.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(dpa) - Regenbogenflaggen, bunte Kostüme und Musik zum Tanzen: Viele Menschen haben am Samstag in Berlin und anderen Städten auf der Welt demonstriert. Sie wollten so bestimmte Menschen unterstützen. Es geht zum Beispiel um Frauen, die andere Frauen lieben. Oder Männer, die nach der Geburt als Mädchen aufgezogen wurden. Dabei waren sie schon immer männlich, sagen sie. Oder Menschen, die weder Mann noch Frau sind.

Berlin: Zwei Teilnehmer der «Pride Berlin: Save our Community, Save our Pride halten ihre Faust in die Höhe, die in Regenbogenfarbe angemalt sind. Mit bunter Bemalung wurde für die gleichen Rechte für alle demonstriert. Foto: Fabian Sommer
Berlin: Zwei Teilnehmer der «Pride Berlin: Save our Community, Save our Pride halten ihre Faust in die Höhe, die in Regenbogenfarbe angemalt sind. Mit bunter Bemalung wurde für die gleichen Rechte für alle demonstriert. Foto: Fabian Sommer

Diese Menschen haben in vielen Ländern nicht die gleichen Rechte wie alle anderen. Sie dürfen etwa nicht heiraten oder Kinder adoptieren. In manchen Ländern werden solche Paare sogar bestraft. Dagegen protestierten sie und ihre Unterstützer am Samstag. In Deutschland sei es in den vergangenen Jahren zwar besser geworden, sagte ein Teilnehmer. In manchen anderen Ländern würden sie in letzter Zeit sogar noch schlechter behandelt als früher. Notizblock

Paulas Nachrichten

Seeotter Puck jagt einen Dieb

ELTVILLE (dpa). Grimmig bläst Seeotter Puck die Backen auf. Gerade hat er richtig miese Laune. Er hat so viele Einladungsbriefe verschickt. Doch bisher sind weder Antworten eingetroffen noch ist in seinem Algenwäldchen auch nur ein einziger Gast erschienen. Puck sehnt sich nach Gesellschaft. Zum…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten