Paulas Nachrichten

Brrrrrrr! Das ist kalt!

02.01.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Viele Leute gehen zu Neujahr im Meer oder im Fluss baden

Sieht fast aus wie im Sommer. Aber diese Leute gingen jetzt im Winter schwimmen. Foto: V. Bartels
Sieht fast aus wie im Sommer. Aber diese Leute gingen jetzt im Winter schwimmen. Foto: V. Bartels

NORDERNEY (dpa). Die Zuschauer tragen dicke Winterjacken. Aber die Schwimmer haben nur Badekleidung an und Kappen auf. Das ist ganz schön mutig! Denn das Wasser in der Nordsee ist gerade etwa fünf Grad Celsius kalt. Trotzdem versammeln sich auf der Insel Norderney jedes Jahr am 1. Januar viele Leute, um im kalten Meer zu schwimmen.

Auch an anderen Orten hat so ein Neujahrsbaden oder Anbaden Tradition. In der Stadt München zum Beispiel springen immer einige Leute in den eiskalten Fluss Isar. Im Bundesland Thüringen wagen sich Menschen in den Schleichersee, in Berlin in den Orankesee. In diesem Jahr setzten sich einige Berliner dabei lustige Faschingshüte auf. Oder sie nahmen ihre Schwimmente mit ins Wasser.

Paulas Nachrichten

Luftballons am Himmel

Schön oder schädlich?

Fliegende Luftballons sehen schön aus, kommen aber nicht überall gut an. Umweltschützer warnen: Die Ballons schaden Tieren und der Umwelt.

HANNOVER (dpa). Ganz gemächlich steigt der Luftballon in den Himmel. Erst ist er noch…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten