Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Blitzschnell eingesaugt

14.10.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BERLIN (dpa). Manche tierfangenden Pflanzen bilden mit ihren Blättern einen Trichter. In den fallen dann die Beutetiere. Bei anderen bleiben die Insekten an einem klebrigen Stoff hängen, Sekret genannt. Oder Blätter klappen zu, sodass etwa Fliegen nicht mehr abhauen können.

Die schnellste dieser Pflanzen

Fang mit einem anderen Trick: Die Pflanze der Gattung Utricularia ist winzig klein und jagt unter Wasser oder in feuchter Erde. Die Beute wird durch eine Saugfalle gefangen. Dabei erzeugen die Pflanzen einen Unterdruck: Durch den werden kleine Tiere blitzschnell in die Falle gesogen.

Paulas Nachrichten