Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Benannt nach seinem Erfinder Das Riesenrad heißt in den USA „Ferris Wheel“

08.07.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wusstest du eigentlich, dass das Riesenrad im Land USA, den Vereinigten Staaten von Amerika, nach seinem Erfinder benannt worden ist? Wusstest du, dass das Riesenrad deshalb auf Englisch „Ferris Wheel“ heißt?

„Wheel“ bedeutet Rad und „Ferris“ steht für den Namen des Erfinders: George Ferris aus dem Land USA. Er schlug vor etwa 130 Jahren vor, so ein Riesenrad zu bauen und es auf einer großen Ausstellung in der Stadt Chicago zu zeigen.

Mit dem Riesenrad sollten die Besucher der Ausstellung beeindruckt werden. Denn auf einer ähnlichen Veranstaltung einige Zeit zuvor in Paris war der Eiffelturm vorgestellt worden. Diesen beeindruckenden Turm wollte man übertreffen.

Die Idee von George Ferris ging auf: Er und seine Helfer bauten das Riesenrad. So konnten die ersten Fahrgäste durch die Luft gondeln und den Ausblick genießen. Heute stehen Riesenräder auf der ganzen Welt. In der Stadt Nürnberg etwa wurde vor Kurzem eins im Freizeitpark „NürnBärLand“ aufgestellt (Foto: Daniel Karmann/dpa).

Paulas Nachrichten