Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Beliebt in aller Welt

23.11.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Stollen aus Dresden sind in der ganzen Welt bekannt

Im vergangenen Jahr haben die Dresdner Bäcker ungefähr vier Millionen Stollen verkauft. Aber das viele Gebäck wird nicht nur in der Region verputzt. Auch Menschen in weit entfernten Ländern lassen sich Christstollen aus Dresden schmecken.

Bäcker Peter Fromelt gibt zuletzt Rosinen in den Stollenteig.   Foto: Corinna Schwanhold
Bäcker Peter Fromelt gibt zuletzt Rosinen in den Stollenteig. Foto: Corinna Schwanhold

(dpa) So hat der Bäcker Jörg Sarodnick schon Stollen auf alle Kontinente verschickt. Für jeden Ort steckt er ein Fähnchen in eine Weltkarte, die in seiner Backstube hängt. Eine steckt zum Beispiel im Land Neuseeland – auf der anderen Seite der Erdhalbkugel!

Der Bäcker glaubt: Viele seiner Kunden im Ausland lebten einst im Bundesland Sachsen – denn dort kommt der Stollen her. Vielleicht möchten sie auch in der Ferne eine Leckerei aus ihrer Heimat essen. Oder sie möchten das Gebäck verschenken.

Falls die Reise länger dauert, ist das jedenfalls kein Problem: Ein Rosinenstollen ist ungefähr ein halbes Jahr lang haltbar.

Paulas Nachrichten