Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Bei Gefahr den Schwanz abwerfen

14.07.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Weglaufen, verstecken oder verteidigen sind die Fluchtmechanismen.

BerliN. In Gefahr reagieren Lebewesen recht unterschiedlich. Manche Echsen machen dann etwas, was ziemlich verrückt klingt. Sie werfen ihren eigenen Schwanz ab oder zumindest Teile davon. Auch die Blindschleiche macht das. Aber wieso verletzt sie sich dabei nicht?

„Der Schwanz hat sogenannte Sollbruchstellen“, erklärt der Experte Axel Kwet. Das kann man sich so ähnlich vorstellen wie beim Klopapier. Das lässt sich an bestimmten Stellen gut abreißen. Die Blindschleiche hat mehrere Stellen, an denen ein Teil des Schwanzes problemlos abbrechen kann. „Anders als bei den Eidechsen wächst der aber nicht wieder nach“, sagt der Fachmann. „Da bleibt dann ein kleiner schwarzer Stumpen.“ Die Blindschleiche ist danach zwar etwas kürzer, hat aber überlebt.

Um das nicht versehentlich auszulösen, muss man Echsen besonders vorsichtig behandeln. Man sollte sie auf keinen Fall am Schwanz packen. dpa

Paulas Nachrichten