Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Bäume ohne Konkurrenz

08.12.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wusstest du, dass die meisten Weihnachtsbäume gar nicht aus einem richtigen Wald kommen? Sie werden auf Plantagen angebaut. Das sind große Flächen, auf denen nur eine einzige Pflanzenart wächst. Fachleute sprechen auch von einer Monokultur. Damit die Bäumchen schön wachsen, setzen viele Plantagenbetreiber viele Stoffe und Mittel ein. Die schaden Böden und Gewässern. Auch andere Pflanzen und Tiere können dadurch Probleme bekommen. Zum einen wird der Boden viel gedüngt, damit die Bäumchen schnell wachsen. Auch dürfen um sie herum keine anderen Pflanzen stehen. Diese könnten ihnen Konkurrenz machen. Sie bekämen nicht mehr genügend Licht und würden vielleicht eingehen. Gegen das Unkraut werden sogenannte Herbizide versprüht. Hinzu kommen Insektenvernichtungsmittel. Denn auf den Plantagen sollen sich keine kleinen Tierchen ausbreiten, die die Bäume anfressen. Fachleute raten, Bäume von Öko-Plantagen zu kaufen, wo diese Mittel nicht versprüht werden. Manchmal kann man den Baum auch aus einem richtigen Wald zu holen. dpa

Paulas Nachrichten

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten