Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Auf dem Weg zum Koch

07.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wer Koch werden möchte, der sollte Lust am Essen haben! Und das kann man schon als Schüler ausprobieren. „An vielen Schulen gibt es Koch-AGs, die auch an dem Kochwettbewerb um den Erdgaspokal teilnehmen. Und gewinnt man den Pokal, hilft das sicher auch, später einen Ausbildungsplatz zu finden.“

Die Ausbildung dauert drei Jahre: Man geht teilweise zur Berufsschule. Dort dreht sich vieles darum, wie man bestimmte Speisen zubereitet, aber auch um Mathe und Chemie. Schließlich muss man berechnen können, wie viel Zucker oder Salz man braucht. In der anderen Zeit arbeitet man in seinem Betrieb. Das kann in der Küche eines Restaurants, Hotels oder Krankenhauses sein. Und dann? „Nach meiner Ausbildung habe ich in Hotels gearbeitet. Das ist schön, weil man viel herumkommt. Ich kenne viele Köche, die im Ausland oder auf einem Kreuzfahrtschiff arbeiten“, erzählt Thomas Horstmann. „Später habe ich dann meinen Küchenmeister gemacht und selbst junge Köche ausgebildet.“

Paulas Nachrichten