Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Asteroiden können zu Meteoriten werden

25.06.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Trifft ein Asteroid auf die Lufthülle der Erde, zerfällt er oft in viele kleine Stücke. Manche davon verglühen, andere landen auf der Erde. Diese Brocken nennt man Meteoriten.

Am 15. Februar 2013 passierte das über Russland. 20 Meter groß und viele Tonnen schwer war der Brocken, als er in die Lufthülle eindrang. Über der Stadt Tscheljabinsk explodierte er. Die Druckwelle war so gewaltig, dass zahlreiche Fensterscheiben kaputt gingen. Durch die Glassplitter wurden etwa 1500 Menschen verletzt.

Einige Brocken des kosmischen Gesteins landeten auf der Erde. Forschende fanden rund um die Stadt kleinere und größere Teile, viele von ihnen stehen heute in Museen. Einen rund 600 Kilogramm schweren Meteoriten entdeckten Taucher auf dem Grund des Sees Tschebarkul. dpa

Paulas Nachrichten