Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Arme hoch, Ecke kommt

08.12.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖLN (dpa). Der Fußballer an der Eckfahne hebt vor dem Eckball beide Arme. Kurz darauf schießt er den Ball in hohem Bogen vor das gegnerische Tor. Was hat das mit den Armen zu bedeuten? Ein Sport-Experte erklärt: Die Fußballer geben ihren Mitspielern Zeichen, wie und wohin sie den Ball spielen. „Zum kurzen Pfosten oder langen Pfosten zum Beispiel“, sagt der Fachmann.

Moment mal, sind die Pfosten am Tor nicht beide gleich lang? Na klar! Mit dem kurzen Pfosten ist derjenige gemeint, der näher an dem Schützen der Ecke liegt. Die Mitspieler vor dem Tor wissen also, wohin sie rennen müssen, wenn der Ball kommt. Die Gegner wissen natürlich auch, dass es solche Zeichen gibt. Die Kommandos wechseln deshalb zwischen den Spielen.

Paulas Nachrichten