Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Angelika macht Dampf

06.10.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Früher wurde mit Dampfkraft gepflügt oder Korn gedroschen

Sie heißt Angelika und ist eine kräftige Maschine, eine Dampf-lo-ko-mo-bi-le. Achtung, das ist kein Verschreiber für Dampf-lo-ko-mo-ti-ve!

Diese alte Maschine erzeugte früher Kraft mit Hilfe von Dampf. Jetzt muss sie repariert werden. Nach dem Einbau neuer Rauchrohre soll die Maschine wieder einen Dreschkasten antreiben können. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa
Diese alte Maschine erzeugte früher Kraft mit Hilfe von Dampf. Jetzt muss sie repariert werden. Nach dem Einbau neuer Rauchrohre soll die Maschine wieder einen Dreschkasten antreiben können. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

BOCKENEM (dpa). Mobile bedeutet beweglich. Denn Angelika hat Räder und sieht aus wie ein Kessel mit Schornstein. So konnte man sie früher einfach dorthin bringen, wo ihre Kraft gebraucht wurde: Das war vor allem in der Landwirtschaft.

Eine Lokomobile konnte zum Beispiel einen Pflug hin und her ziehen, um ein Feld umzugraben. Oder sie trieb eine Säge an. Viele Arbeiten in der Landwirtschaft wurden so leichter.

Heute stehen solche Maschinen nur noch im Museum. Allerdings sind sie oft schon um die 100 Jahre alt.

Deshalb weiß kaum noch jemand, wie man sie wieder zum Laufen bringt. Im Ort Bockenem in Niedersachsen haben sich einige Fans aber selber beigebracht, wie es geht.

So kann Angelika repariert werden und wieder dampfen. Das sollen dann auch Museumsbesucher zu sehen bekommen.

Paulas Nachrichten

Niedlicher Teufel

Der Tasmanische Teufel lebt in Australien

(dpa) Süß finden ihn manche wegen seiner knuffigen Nase und den roten Ohren. Andere erschrecken sich vielleicht eher, wenn sie einem Tasmanischen Teufel begegnen. Denn dieses Tier kann nicht nur laut kreischen und kräftig…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten