Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Achtung, brütende Schwäne

26.04.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

PASSAU (dpa) Wenn Höckerschwäne brüten, sollte man ihnen nicht zu nahe kommen. Denn dann verteidigen sie ihr Nest. Dabei können sie sehr aggressiv werden. Deswegen: Abstand halten! Die großen Vögel kann man sich auch aus einiger Entfernung anschauen.

Höckerschwäne errichten ihre Nester im Schilf oder am Ufer etwa aus kleinen Stöckchen und Schilfrohren. Außerdem polstern sie es mit eigenen Daunen aus. Die Eier legen die Weibchen in der zweiten April-Hälfte. Gebrütet wird etwas mehr als fünf Wochen. Sind die Küken geschlüpft, geht es schon nach ein paar Tagen gemeinsam ins Wasser.

Höckerschwäne erkennt man gut an ihrer Größe und einem besonderen Merkmal: einem großen, schwarzen Stirnhöcker oberhalb des Schnabels.

Paulas Nachrichten

Paula flattert auch ohne Motor

Paulas Thema heute: Warum machen die Menschen aus dem Fliegen so eine große Schau?

Hallo, liebe Kinder,

ich ertappe den Andreas gerade in der Mittagspause immer wieder bei einer ganz bestimmten Sache: Er sitzt dann da mit einer Tasse Kaffee und einem Fotoalbum.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten