Paulas Nachrichten

Achterbahn mal anders – gemütlich zu Fuß

16.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine Achterbahnfahrt ist normalerweise ein rasantes Abenteuer. Die Fahrer werden von rechts nach links geworfen und im Looping (gesprochen: Luping) hängt man sogar über Kopf. Und ehe man es sich versieht, quietschen schon die Bremsen.

Achterbahn mal langsam: In Duisburg steht eine Achterbahn-Skulptur, auf der man herumlaufen kann. Foto: Caroline Seidel

In Duisburg kann man eine Achterbahn mal anders erleben – nämlich zu Fuß!

Auf einem Hügel steht dort eine Achterbahn, auf der man herumlaufen kann. Die Achterbahn ist ein Kunstwerk – und für jeden Besucher ein besonderes Erlebnis.

Man kann so eine Achterbahn nämlich mal gaaaanz langsam und gemütlich ablaufen. Und dabei die Landschaft, die sonst nur vorüberrauscht, nach jeder Kurve angucken – immer aus einem anderen Blickwinkel. Nachts sieht die Achterbahn aus der Ferne besonders toll aus. Dann ist sie beleuchtet und sieht aus wie ein Lichtband am Himmel. Die Stadt Duisburg liegt in Nordrhein-Westfalen am Rhein.

Paulas Nachrichten

Wo Fische Pflanzen ernähren

Mitten in der Großstadt Berlin gibt es jetzt eine moderne Farm

In Städten ist es oft eng. Aber alle Menschen brauchen Essen – und die Lebensmittel müssen irgendwo produziert werden. In der Stadt Berlin hatten Leute die Idee für eine moderne…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten