Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Abgefahren hoch

03.08.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Inneren des hohen Turms werden Aufzüge getestet

Im Inneren des hohen Turms werden Aufzüge getestet. Oben haben Besucher einen weiten Blick.  Foto: Silas Stein/dpa
Im Inneren des hohen Turms werden Aufzüge getestet. Oben haben Besucher einen weiten Blick. Foto: Silas Stein/dpa

ROTTWEIL (dpa). Zu sehen ist er schon von Weitem. Aber vor allem kann man von diesem Turm aus selbst unheimlich weit gucken: der Testturm in der Stadt Rottweil in Süddeutschland ragt 246 Meter in die Höhe. Die meisten Hochhäuser in Deutschland sind deutlich niedriger.

Wenige Meter unter der Spitze befindet sich eine Aussichtsplattform. Von dort sehen Besucher weit in die Ferne: auf den Schwarzwald, die Schwäbische Alb und sogar die Alpen. Man braucht aber auch ein wenig Mut. Denn auf der Plattform reicht die Glasabsperrung bis zum Boden. Da kann einem schon ein bisschen schwindelig werden. Nach dort oben führen zwar auch 1390 Stufen. Aber eigentlich fährt man mit dem Aufzug. Das passt auch gut. Denn eine Firma hat den Turm extra vor ein paar Jahren gebaut, um dort schnelle Aufzüge für riesige Hochhäuser zu testen.

Paulas Nachrichten

Eine echte Ritter-Rüstung

Auch Lanzen und Schwerter gehören dazu

LORSCH/MANNHEIM (dpa). In einer kleinen Schmiede in der Nähe der Stadt Mannheim wird das Mittelalter wieder zum Leben erweckt. Dort bauen Spezialisten die Ausrüstung eines mittelalterlichen Panzerreiters nach. Diese Reiter trugen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten