Paulas Nachrichten

Ab 15 Jahren darf man springen

29.11.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Skispringerinnen müssen mindestens 15 Jahre alt sein. Um beim Weltcup starten zu dürfen, müssen sie vorher bei internationalen Wettkämpfen Punkte gesammelt haben.

Jeder Wettbewerb beginnt mit einem Training. Danach gibt es einen Qualifikations-Durchgang, bei dem die 50 Besten ermittelt werden. Am Wettkampftag dürfen sich die qualifizierten Springerinnen in einem Probedurchgang darauf vorbereiten, ob es zum Beispiel sehr windig ist. Danach gibt es zwei Wertungsdurchgänge. Beim zweiten Durchgang, dem Finale, springen nur noch die besten 30.

Beim Skispringen kommt es darauf an, möglichst weit zu springen. Aber auch die Haltung während des Flugs und die Landung werden bewertet. Wer stürzt, scheidet nicht aus, bekommt aber eine schlechtere Haltungsnote. Die gesprungene Weite zählt trotzdem. Fünf Sprungrichter schauen sich von einem Turm neben der Schanze jeden Sprung genau an. Danach vergeben sie Punkte. Die Sprungrichter sitzen in getrennten Räumen, damit sie die Bewertungen der anderen nicht sehen können.

Die Summe aus der Haltungsnote und der gesprungenen Weite ergibt die Gesamtpunktzahl. Wer nach den beiden Wertungsdurchgängen die meisten Punkte hat, hat den Einzelwettbewerb gewonnen. Siegerin des gesamten Weltcups ist die Skispringerin, die am Ende der Saison die meisten Weltcup-Punkte gesammelt hat.

Paulas Nachrichten

Die Rettung der Kindlichen Kaiserin

Zum Jubiläum der „Unendlichen Geschichte“ gibt es ein neues Buch

ELTVILLE (dpa). Ständig wird Bastian von seinen Mitschülern gequält. Einmal stecken sie den Elfjährigen sogar in eine Mülltonne. Doch dann stößt der unglückliche Junge auf ein Buch, das im Land Phantásien…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten