Paulas Nachrichten

50 Jahre: ZDF und die Mainzelmännchen

12.01.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am 1. April 1963 ging das Zweite Deutsche Fernsehen – kurz ZDF – auf Sendung. Sitz des Senders ist die Stadt Mainz. Und deswegen heißen die Kerlchen, die zwischen den Werbesendungen einen „Guten Abend“ wünschen: Mainzelmännchen. Sie flimmerten schon am zweiten Sendetag über den Fernsehbildschirm. Damals nur in Schwarz-Weiß, seit 1967 dann in Farbe. Wolf Gerlach heißt der Zeichner, der die Trickfiguren Anton, Berti, Conni, Det, Edi und Fritzchen erfunden hat. Noch immer werden die Mainzelmännchen von Hand gezeichnet. Allerdings nicht mehr von Wolf Gerlach. Denn der ist im November 2012 gestorben – wenige Monate also vor dem 50. Geburtstag seiner lustigen Mannschaft.

Paulas Nachrichten