Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

06.02.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(sip) Wenn die allgemeinbildende Schule abgeschlossen ist, geht es für die einen in Richtung Studium, für die anderen in Richtung Ausbildung. Der schulische Partner für die angehenden Azubis sind dabei die beruflichen Schulen, die die jungen Menschen gezielt auf einen Beruf vorbereiten. Aber das ist nur eine Seite dieser Schulart. Denn die beruflichen Schulen bieten auch die Möglichkeit, allgemeine Abschlüsse – vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur – zu erwerben. Zur Wahl stehen Berufliches Gymnasium, Berufskolleg, Berufsfachschule, Berufsoberschule und Fachschule.

Innerhalb jeder Schulart gibt es wiederum eine Vielzahl inhaltlich und von ihrer Dauer unterschiedlicher Bildungsgänge. So umfasst das Angebot der Berufsschule deutschlandweit rund 330 Ausbildungsberufe. Es gibt ein-, zwei- und dreijährige Berufsfachschulen, Berufskollegs in unterschiedlichster Ausprägung und berufliche Gymnasien in verschiedenen Typen mit teilweise mehreren Profilen, die je nach individueller Neigung und vielleicht auch Nähe zum Wohnort ausgesucht werden können.

Ziel der beruflichen Schulen ist es, die Schülerinnen und Schüler begleitend oder im Vorfeld zu einer Ausbildung für den Beruf fit zu machen. Auch während oder nach einer Berufsausbildung haben die Jugendlichen noch die Chance, zusätzliche Abschlüsse zu erwerben – bis hin zur allgemeinen Hochschulreife.

Weiter auf dem persönlichen Bildungsweg

Denn egal welchen Abschluss man in der Tasche hat – ja, selbst wer gar keinen hat –, findet man in den beruflichen Schulen seine ganz individuell passende Möglichkeit für seinen persönlichen Bildungsweg mit vielen unterschiedlichen Bildungsgängen und diversen Abschlussmöglichkeiten.

Wer sich über die Chancen, die beruflichen Schulen bieten, informieren möchte, ist bei www.bildungsnavi-bw.de gut aufgehoben. Dort kann der Schulabgänger, die Schulabgängerin einfach eingeben, in welcher Schulart er oder sie gerade ist und welchen Schul- oder Berufsabschluss er oder sie gerne erreichen möchte. Das Bildungsnavi zeigt anschließend verschiedene Möglichkeiten auf, wie der Weg zum Wunschziel aussehen kann.

In der Schulübersicht erfahren Interessierte darüber hinaus alles über die einzelnen Schularten, die Zugangsvoraussetzungen und die Abschlüsse. Einfach auf eine Schulart oder einen Abschluss klicken und schon gibt es alle wichtigen Informationen. Außerdem ist zu sehen, welche Schule in der Nähe ist. Eine weitere informative Seite bietet das Kultusministerium des Landes unter www.km-bw.de. Unter „Schulen“ und dem Unterpunkt „Berufliche Schulen“ gibt es einen ersten Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten und Perspektiven, die die beruflichen Schulen Baden-Württembergs eröffnen.

Und noch einen wichtigen Ansprechpartner gibt es: die beruflichen Schulen vor Ort. Bei Fragen helfen sie gerne und kompetent weiter.

Um zu zeigen, welche Möglichkeiten es hier in Nürtingen gibt, haben wir alle beruflichen Schulen angeschrieben. Die blauen Infokästen in Kombination mit den etwas ausführlicheren Interviews geben einen ersten Eindruck von den Chancen, die sich durch den Besuch einer der Schulen mit den unterschiedlichen Schwerpunkten ergeben.

Paulas Nachrichten

Wenn es schnell gehen muss

Ein Hubschrauber ist oft am schnellsten am Unfallort

Regelmäßig zählen Fachleute, wie viele Unfälle es im Verkehr gegeben hat. Die gute Nachricht ist: Weil weniger Menschen in der Corona-Krise unterwegs waren, gab es auch weniger Notfälle. Trotzdem ist…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten