Paulas Nachrichten

03.08.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In islamischen Ländern gibt es eine beliebte Figur, eine Art Spaßmacher. Sie heißt Nasreddin Hoca. Von ihm handeln die folgenden Witze:

Eines Tages kamen Nachbarn zu Nasreddin Hoca, um sich seinen Esel auszuleihen. „Ich habe gar keinen Esel“, sagte Nasreddin. In diesem Moment schrie der Esel im Stall: „I-aa, I-aa.“ – „Wenn du keinen Esel hast, was schreit dann in deinem Stall?“, fragten die Nachbarn. Da seufzte Nasreddin und sagte: „Einem Esel glaubt ihr. Aber mir glaubt ihr nicht.“

Paulas Nachrichten

Die Rettung der Kindlichen Kaiserin

Zum Jubiläum der „Unendlichen Geschichte“ gibt es ein neues Buch

ELTVILLE (dpa). Ständig wird Bastian von seinen Mitschülern gequält. Einmal stecken sie den Elfjährigen sogar in eine Mülltonne. Doch dann stößt der unglückliche Junge auf ein Buch, das im Land Phantásien…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten