Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

12.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(dpa). Meistens zieht dieser Vogel seine prächtigen Federn wie eine Schleppe hinter sich her. Noch beeindruckender sieht es aus, wenn der Pfau sie hinter sich wie ein großes Rad aufstellt. Dann wirkt es, als ob einen viele blaue Augen auf einmal anschauen. Immerhin besteht so eine Schleppe aus 100 bis 150 Federn. Als ob das nicht reicht, trägt das Tier auch noch ein Krönchen auf dem Kopf! Auch die Pfauen-Weibchen tragen so ein Krönchen. Aber sie haben keine Schleppe. Auch ihr Federkleid ist viel bescheidener: hellbraun statt glänzend blau mit etwas Gold. Eigentlich kommen Pfauen-Vögel aus Südasien. Bei uns sind sie auch etwa in Zoos häufig zu sehen.

Paulas Nachrichten