Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

19.10.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Flusspferde leben nicht nur im Wasser, sondern auch an Land. Wenn sie jedoch schlafen wollen, dann gehen die Flusspferde zurück ins Wasser. Dort lassen sie sich mit ihren vier Tonnen Körpergewicht auf den Boden sinken und schlafen auf dem Grund des Sees. Eine ganz besondere Schlafstellung haben sich die Seekühe ausgedacht: Sie schlafen nicht nur unter Wasser, sondern auch noch kopfüber. Nur zum Atmen müssen beide Tierarten auftauchen und an die Oberfläche kommen. (msb)

Paulas Nachrichten