Paulas Nachrichten

12.07.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NEUFFEN (lp). Zwei verletzte Personen, 16 000 Euro Sachschaden und zwei nicht mehr fahrtaugliche Pkws sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochmittag. Kurz nach 12 Uhr war ein 53-jähriger Seat-Fahrer auf der L 1210 von Neuffen kommend in Richtung Kohlberg unterwegs und suchte eigenen Angaben zufolge nach einer geeigneten Wendemöglichkeit.

Auf Höhe der Einmündung eines Feldwegs bremste der Fahrer sein Fahrzeug ab, um nach links abzubiegen. Ein nachfolgender, 77 Jahre alter Peugeot-Fahrer erkannte den Abbiegevorgang zu spät und setzte zum Überholen an. Daraufhin kollidierte die rechte Fahrzeugfront des Peugeot mit der linken Seite des Seat. Im weiteren Verlauf fuhren beide Fahrzeuge parallel zueinander weiter und kamen nach links von der Fahrbahn ab in eine Wiese. Der Seat blieb rund 40 Meter nach dem Zusammenstoß stehen. Der Peugeot kam erst circa 75 Meter nach der Kollision zum Stillstand. Zuvor hatte der Pkw am Ende der Wiese noch ein Gebüsch überfahren.

Beim Unfall verletzte sich der Fahrer des Seat leicht. Während der 77-Jährige im Peugeot unverletzt blieb, zog sich seine vier Jahre jüngere Beifahrerin schwere Verletzungen zu. Alle drei Personen wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Für den Abtransport der beiden total beschädigten Pkws wurde ein Abschleppunternehmen angefordert.

Paulas Nachrichten

Mit der Lok problemlos über Grenzen rollen

Jeden Tag fahren viele Güterzüge von Deutschland in ein angrenzendes Land

Die Autobahnen sind voll mit Lastwa-gen, die Güter in verschiedene Länder bringen. Es gibt aber auch einen Transportweg ohne Staus: mit dem Zug! Das geht jetzt sogar noch…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten