Nürtingen

Unverhoffte Überraschung für zehn Leser

16.03.2019, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Licht der Hoffnung: Ausgeloste Spenderinnen und Spender für die gute Sache gewinnen kostenfreie Übernachtungen in Hotels

Wer für die Aktion „Licht der Hoffnung“ spendet, unterstützt nicht nur soziale Projekte, sondern kann auch selbst für die gute Tat belohnt werden. Sechs Hotels haben kostenfreie Übernachtungen für Spender gespendet. Die Gutscheine hat Christian Fritsche vom Senner-Verlag am Donnerstagabend an die genauso überraschten wie glücklichen Gewinner überreicht.

Christian Fritsche (links) und Monika Krichenbauer (rechts) vom Senner-Verlag haben die Preise an die glücklichen Gewinner überreicht. Von den Spendern für die Aktion „Licht der Hoffnung“ dürfen sich auf mehrtägige Aufenthalte in attraktiven Hotels freuen: (von links) Herbert und Brigitte Lipp, Herbert und Else Block, Wolfgang und Heiderose Hiller, Erwin und Hedwig Deuschle sowie Gudrun und Alfred Fiedler.  Foto: lcs
Christian Fritsche (links) und Monika Krichenbauer (rechts) vom Senner-Verlag haben die Preise an die glücklichen Gewinner überreicht. Von den Spendern für die Aktion „Licht der Hoffnung“ dürfen sich auf mehrtägige Aufenthalte in attraktiven Hotels freuen: (von links) Herbert und Brigitte Lipp, Herbert und Else Block, Wolfgang und Heiderose Hiller, Erwin und Hedwig Deuschle sowie Gudrun und Alfred Fiedler. Foto: lcs

NÜRTINGEN. „Wir hätten nie daran gedacht, dass wir etwas gewinnen, als wir für ,Licht der Hoffnung‘ gespendet haben“, sagt Alfred Fiedler aus Wolfschlugen. „Das ist eine schöne Überraschung“, ergänzt seine Frau Gudrun. Genauso begeistert ist Herbert Block aus Wendlingen: „Es ist schön, wenn man viele Jahre lang spendet und dann so etwas bekommt.“

Sechs renommierte Hotels heißen in den nächsten Monaten Leserinnen und Leser unserer Zeitung zu mehrtägigen erholsamen Aufenthalten bei sich willkommen. Die hierzu von den Hotels gestifteten Gutscheine wurden am Donnerstag im Senner-Verlagsgebäude bei einem Glas Sekt feierlich überreicht.

Der erste Gutschein hatte schon am 3. November seine Adressatin erreicht. Denn die drei Übernachtungen für zwei Personen im Hotel St. Elisabeth in Hegne am westlichen Bodensee wurden unter den Käufern der Dauerkarten für die fünf Kulturveranstaltungen des „Festivals der Hoffnung“ verlost. Aus der Lostrommel hatte Anneliese Lieb, Redaktionsleiterin von Nürtinger und Wendlinger Zeitung, auf der Bühne des Treffpunkts Stadtmitte in Wendlingen den Namen von Bruni Daßler aus Beuren gezogen. Sie darf an dem ruhigen Ort neben dem Kloster Hegne unweit von Allensbach die Hektik des Alltags ausblenden. (www.st-elisabeth-hegne.de)

Auch ohne den Besuch einer Kulturveranstaltung waren Übernachtungen in fünf weiteren Hotels zu gewinnen. Nötig waren lediglich eine Überweisung eines beliebigen Betrags auf eines der Spendenkonten zum richtigen Zeitpunkt und ein wenig Glück. Gudrun und Alfred Fiedler aus Wolfschlugen waren unter den Spendern die ersten Glückspilze. Die beiden erhielten einen Gutschein für einen Aufenthalt im Doppelzimmer für drei Übernachtungen und zwei Personen inklusive Gourmet-Halbpension und den Inklusivleistungen des Verwöhnhotels Berghof im österreichischen Sankt Johann im Pongau, das von Nürtingen weniger als 400 Kilometer entfernt ist. (www.hotel-berghof.com)

Hedwig und Erwin Deuschle aus Oberboihingen können sich freuen auf drei Übernachtungen inklusive regionalem Frühstücksbuffet, Begrüßungscocktail, großzügiger Wellnessoase mit Hallenbad, Saunalandschaft und Fitnessraum sowie zwei Teilmassagen à 25 Minuten im Hotel Gotthard in Lech am Arlberg. (www.gotthard.at)

An den Bodensee reisen werden Heiderose und Wolfgang Hiller aus Nürtingen-Reudern. Sie bekamen einen Gutschein für eine Wellness-Auszeit im Hotel Gasthaus Hirschen für zwei Personen. Darin enthalten sind zwei Übernachtungen im Doppelzimmer mit Feinschmecker-Halbpension und Langschläfer-Frühstück, eine klassische Wohlfühl-Massage für zwei à 45 Minuten und die Nutzung des Wellness-Bereichs mit beheiztem Außenpool. Das Hotel befindet sich in Gaienhofen-Horn am Naturschutzgebiet auf der Halbinsel Höri. (www.hotelhirschen-bodensee.de)

In einem ganz eigenen Chalet dürfen Else und Herbert Block aus Wendlingen drei Nächte verbringen. Von den Lehenriedl Chalets & Appartements im Salzburger Land gab es einen Gutschein für eine Auszeit im Rosen-Chalet inklusive Genussfrühstückskorb. Das Luxus-Chalet liegen zentral und doch in idyllischer Ruhe am Wagrainer Lehenriedl. Die Häuser in traditioneller Holzbauweise schmiegen sich in die Landschaft am Rande eines Winterwalds. Dort lassen sich Wintertage am knisternden Kamin mit privatem Wellnessbereich verbringen. Das Lehenriedl befindet sich zudem inmitten eines der größten Skigebiete Österreichs. (www.lehenriedl.at)

Mit einer Dauerkarte den ersten Preis der neuen Saison gewinnen

Etwas näher liegt das Reiseziel von Brigitte und Herbert Lipp aus Nürtingen. Die beiden haben das Arrangement mit dem Namen „Kulinarischer Schwarzwald“ gewonnen, welches vom Landidyll-Hotel Zum Kreuz aus dem Glottertal zur Verfügung gestellt wurde. Der Gutschein umfasst drei Übernachtungen inklusive Abendessen für zwei Personen. Das Hotel verfügt über einen neuen Wellnessbereich. Zudem hat die Küche des Hotels einen exzellenten Ruf. In der Nähe befinden sich das Uhrenmuseum Furtwangen, die größte Kuckucksuhr der Welt in Triberg sowie die historischen Vogtsbauernhöfe in Gutach. Auch Freiburg und der Feldberg sind nicht weit entfernt. (www.zum-kreuz.de)

Einen dieser attraktiven Preise hätte gerne auch Christian Fritsche von der Geschäftsführung des Senner-Verlags bekommen, der die Gutscheine an die Frau und an den Mann brachte. Denn er sagte scherzhaft zu den Gewinnern: „Genießen Sie die Tage und schicken Sie uns eine Postkarte, dann können Sie uns ärgern.“

Nicht ärgern brauchen sich übrigens die Spenderinnen und Spender, die in dieser 28. Saison keinen Preis bekommen haben. Denn es wird auch eine 29. Saison von „Licht der Hoffnung“ geben. Dabei wird es zwischen November und Februar wieder fünf attraktive Kulturveranstaltungen an fünf verschiedenen Orten im Altkreis Nürtingen geben. Wer sich eine Dauerkarte für alle Abende sichert, hat gute Chancen auf den ersten Gewinn von Hotelübernachtungen. Und von November bis Januar werden auch in der nächsten Saison der Weihnachtsaktion wieder unter den Spenderinnen und Spendern attraktive Preise von attraktiven Hotels verlost.

Licht der Hoffnung