Nürtingen

Mit einer milden Gabe nach Lech am Arlberg

15.12.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Licht der Hoffnung: Einer der nächsten Spender kann sich auf einen dreitägigen Aufenthalt im Hotel Gotthard freuen

Mit unserer Weihnachtsaktion „Licht der Hoffnung“ können nicht nur sechs regionale Projekte gewinnen, die in dieser 28. Saison finanziell unterstützt werden. Auch die Spender selbst haben in den kommenden Tagen wieder die Chance auf einen attraktiven Gewinn. Wir verlosen diesmal drei Übernachtungen im Hotel Gotthard in Lech.

NÜRTINGEN (lcs). Wenn das mal keine zusätzliche Motivation ist, einen Betrag der persönlichen Wahl auf eines der vier Spendenkonten der Weihnachtsaktion der Nürtinger/Wendlinger Zeitung zu überweisen: Wer den Überweisungsträger bis zum kommenden Mittwoch, 19. Dezember, abgegeben hat, den kann die Glücksfee zum Abschluss der Aktion „Licht der Hoffnung“ Anfang März mit einem attraktiven Gutschein überraschen.

Das Hotel Gotthard in Lech am Arlberg (Österreich) hat einen Gutschein für unsere Leserinnen und Leser gespendet, die „Licht der Hoffnung“ mit einer Spende unterstützen. Dieser umfasst drei Übernachtungen inklusive regionalem Frühstücksbuffet, Begrüßungscocktail, Lecher Granderwasser im Krug am Zimmer sowie die Nutzung der Wellnessoase mit Hallenbad, Saunalandschaft und Fitnessraum, Badetasche, Bademantel und Badeschuhe leihweise, Tiefgaragenplatz und zwei Teilmassagen für 25 Minuten für zwei Erwachsene.

Aber nicht nur im Hotel Gotthard ist einiges geboten, sondern auch in der unmittelbaren Umgebung. Der Arlberg gilt als die Wiege des alpinen Skilaufs und steht für puren Genuss am Skifahren, perfekt präparierte und herausfordernde Pisten. Hier gibt es das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs und das fünftgrößte auf dem Globus.

Das Hotel Gotthard wird von Familie Walch in dritter Generation geführt und befindet sich auf 1450 Metern Höhe – nur 200 Meter von der Rüfikopfbahn entfernt. Fünf Gehminuten sind es zur Schlegelkopfbahn.

Klassisches Konzert am kommenden Freitag in Nürtingen

Nur zwei Personen können von dem Gutschein profitieren und zum Kurzurlaub am Arlberg aufbrechen. Aber jeder kann die ebenfalls äußerst attraktiven Kulturveranstaltungen des Festivals der Hoffnung besuchen. Drei Termine stehen noch aus. Der nächste ist kurz vor Weihnachten am Freitag, 21. Dezember. Dann beginnt um 20 Uhr in der Kreuzkirche in Nürtingen das klassische Konzert von Fabiana Biasini und Elena Cheah mit Flügel und Cello. Biasini gehört zur Elite der italienischen Pianisten. Schon mehrmals hat sie das Festival der Hoffnung bereichert und stets neue Freunde mitgebracht. Auch Elena Cheah war schon mehrmals in Nürtingen zu sehen.

Zum Dreikönigskonzert gastieren Foaie Verde am Sonntag, 6. Januar, um 18 Uhr in der Festhalle Udeon in Unterensingen. Die Gruppe bietet emotionsgeladene Musik vom Balkan. Die fünf Musiker stammen aus vier verschiedenen europäischen Ländern und versprechen feurige Musik der Roma und der Länder Südosteuropas auf höchstem musikalischen Niveau. Dem Ensemble um den aus dem nordrumänischen Baia Mare stammenden Geigenvirtuosen Sebastian Klein und die charismatische Sängerin Katalin Horvath gehören außerdem an: Felix Borel (Violine), Frank Wekenmann (Gitarre), Vladimir Trenin (Bajan) und Veit Hübner (Kontrabass). Letztgenannter hat bereits in der vergangenen Festival-Saison mit dem Tango-Five-Nachfolge-Ensemble Berta Epple in Wendlingen ein Gastspiel gegeben. Diesmal ist er ein Teil von verwegenen Rhythmen und Virtuosität in atemberaubenden Tempi auf Violine, Akkordeon, Gitarre und Kontrabass.

Unter dem Namen „Basta“ treten fünf Kölner am Samstag, 2. Februar, um 20 Uhr in der Festhalle im Erich-Scherer-Zentrum in Frickenhausen auf. Mit Sprachwitz und eingängigen Melodien geht es a cappella durch die wichtigsten Themen der Menschheit.

Für jedes der drei Konzerte gibt es Einzel-Eintrittskarten für 20 Euro im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-150.

Mehr zum Hotel Gotthard gibt es im Internet unter www.gotthard.at.

Licht der Hoffnung