Region

Nach schwerem Unfall: Körschtalstraße mehrere Tage gesperrt

10.07.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Sportwagen war am Sonntag in einen Strommasten gekracht

Nachdem am Sonntagabend ein Sportwagen in einen Starkstrommast an der Körschtalstraße zwischen Denkendorf und Deizisau gekracht ist, ist dieser jetzt so stark beschädigt, dass der Stromversorger vorsorglich die Straße gesperrt hat.

Der stark beschädigte Strommast muss mit einem Spezialkran gesichtert werden. Foto: SDMG/Boehmler
Der stark beschädigte Strommast muss mit einem Spezialkran gesichtert werden. Foto: SDMG/Boehmler

DENKENDORF (ez). Man kann die Wucht nur erahnen, mit der am Sonntagabend gegen 21.40 Uhr ein Sportwagen in einen Hochspannungsmast gekracht ist und den 50 Meter hohen Stahlgittermast schwer beschädigt hat. Dass der Mast nun schief steht, ist auch für den Laien nicht zu übersehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Baustellen und Sperrungen