Auto

Wiederverwertung in vielen Fällen ungeklärt

12.01.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(gj) „Sicherheit ein Autoleben lang – von der Entwicklung bis zur Wiederverwertung“: So lautete das Motto des 8. Symposiums, das vom Deutschen Institut für Qualitätsförderung (DIQ) in Potsdam abgehalten wurde.

Die Grundfrage: Wie lange dauert überhaupt ein Autoleben? Laut Kraftfahrtbundesamt sind es 9,4 Jahre; realistischer erscheint die Einschätzung von Professor Harald Bachem von der Ostfalia Hochschule Wolfsburg mit einer Zeitspanne zwischen 14 und 26 Jahren. Abgesehen davon muss man sich nichts vormachen: In Europa werden nur rund zwanzig Prozent der funktionsuntüchtigen Altfahrzeuge vorschriftsmäßig recycelt. Viele der ausgedienten Karossen landen nicht in der Schrottpresse, sondern werden auf mehr oder weniger dunklen Wegen nach Osteuropa, Afrika oder Asien geschafft – mit allen Risiken der Sicherheit und der dortigen Entsorgung zu gegebener Zeit für Menschen und Umwelt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Auto und Freizeit