Auto

Skoda feiert seine glorreichen sieben

19.01.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(gj) Die tschechische Marke unter den Fittichen des VW-Konzerns ist es seit ein paar Jahren gewohnt, von „exzellenten Jahresergebnissen“ zu berichten. So formuliert es Frank Jürgens, Sprecher der Geschäftsführung von Skoda Auto Deutschland, auch zum vergangenen Jahresende. „Noch nie hat Skoda weltweit so viele Modelle zugelassen wie 2018“, betont Jürgens. Bereits im Oktober sei die Millionengrenze geknackt worden, was auf mehr als 1,2 Millionen Fahrzeuge für das abgelaufene Jahr hindeute.

Von dieser munteren Erfolgsgeschichte ist Deutschland nicht ausgeschlossen: In den ersten elf Monaten 2018 gab es 184 598 Neuzulassungen, was eine Steigerung um 2,4 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr bedeutet. Mit einem Marktanteil von 5,8 Prozent gelten die im südhessischen Weiterstadt beheimateten Tschechen hierzulande als beste Importmarke – Stichtag 1. Dezember – auf Platz sieben in der Reihenfolge neu zugelassener Wagen und damit vor Renault und Seat. Auf den Plätzen eins bis sechs standen Volkswagen, Mercedes-Benz, BMW, Audi, Ford und Opel.

Schaut man sich die Skoda-Modellpalette genauer an, thront in der hiesigen hausinternen Verkaufsstatistik der Octavia unangefochten auf Platz eins und führt laut Jürgens somit „die glorreichen sieben zuverlässig an – gefolgt von Fabia, Karoq, Superb, Kodiaq, Citigo und Rapid“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 62% des Artikels.

Es fehlen 38%



Auto und Freizeit