Auto

Die Nummer eins im eigenen Hause

01.06.2019, Von Bernd-Wilfried Kießler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Ford Focus im Alltagstest: Verlängerter Kompaktwagen mit viel Innenraum – Verbrauch höher als erwartet

Nichts ist so erfolgreich wie der Erfolg: Der im saarländischen Saarlouis gefertigte Focus ist die deutliche Nummer eins im deutschen Ford-Angebot, und dies hat ihn in seiner Klasse nach dem uneinholbaren VW Golf auf Platz zwei vorrücken lassen – hinter ihm Skoda Octavia und Opel Astra.

Eine lang gestreckte Motorhaube kennzeichnet den Ford Focus.  Foto: Ellen Ersing
Eine lang gestreckte Motorhaube kennzeichnet den Ford Focus. Foto: Ellen Ersing

Wie er aussieht: Die vierte Focus-Generation, die seit Herbst letzten Jahres auf dem hiesigen Markt ist, ähnelt dem Vorgänger, wobei Motorhaube, Radstand und Gesamtlänge des Fünftürers gestreckt wurden. Der einst von früheren Ford-Designern ersonnene Kühlergrill, den sie jenem von Aston Martin nachempfunden haben – von 1987 bis 2007 gehörte die britische Edelmarke zum Ford-Konzern –, wurde beibehalten.

Autogramm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Auto und Freizeit