Auto

Besonders bei näherem Hinschauen

08.12.2018 00:00, Von Bernd-Wilfried Kießler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der DS 7 Crossback im Alltagstest: Edel-Franzose mit starkem Diesel und Automatik – Ausklappende Zeigeruhr zur inneren Freude

Seit 2016 wird die Marke DS als eigenständig in Deutschland geführt, nachdem sie zuvor edlere Citroën-Modelle bezeichnete. Der DS 7 Crossback wiederum ist das erste Automobil, das nicht zuvor als Citroën verkauft wurde. Anfang 2018 kam es nach Deutschland und ist aktuell bei rund 60 Stützpunkten zu haben, die feierlich DS-Salon heißen.

Preisfrage: Wie bekommt man mit einem dunklen Auto an einem trüben Herbsttag etwas Farbe ins Bild? Foto: Ellen Ersing
Preisfrage: Wie bekommt man mit einem dunklen Auto an einem trüben Herbsttag etwas Farbe ins Bild? Foto: Ellen Ersing

Wie er aussieht: Seine Silhouette ist unauffällig, unterscheidet sich kaum von der allgemeinen SUV-Konkurrenz mittlerer Größe. Einen flächigen, steil stehenden Kühler findet man auch anderswo – etwa bei Audi, Kia, Volvo und bei der wiedergeborenen Marke Borgward. Was zeichnet den DS 7 Crossback aus, abgesehen von den beiden stilisierten Buchstaben?

Autogramm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Auto und Freizeit