Auto

Bei Honda geht der Strom andere Wege

15.06.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(kk) Wie einige andere Hersteller verabschiedet sich der japanische Autobauer Honda mehr und mehr vom Dieselantrieb und will stattdessen bis zum Jahr 2025 alle in Europa verkauften Autos mit elektrifizierten Antrieben ausliefern. Neben dem batterieelektrischen Kleinwagen namens Honda e, der bereits bestellt werden kann und nächstes Jahr auf den Markt kommt, spielen dabei auch Hybride und Plug-in-Hybride eine wichtige Rolle.

Mit dem neuen i-MMD-Antrieb (intelligent Multi-Mode-Drive), der jetzt erstmals im CR-V und später auch in Jazz und HR-V als Alternative zum bloßen Benzinmotor Einzug hält, gehen die Japaner aber einen anderen Weg als andere. Seine Funktionsweise unterscheidet sich grundlegend von bisher bekannten Hybridsystemen, bei denen der Strom für den Elektromotor ausschließlich aus der Batterie geliefert wird.

Unter der Rückbank des CR-V ist ein kleiner Stromspeicher mit einer Kapazität von 1,3 kW/h eingebaut, den Platz unter der Motorhaube teilen sich ein Zwei-Liter-Benziner und zwei Elektromotoren. Einer von ihnen arbeitet als Generator, der von dem 145 PS/107 kW starken Benzinmotor angetrieben wird und den dabei produzierten Strom direkt und ohne Umweg über die Batterie an den zweiten E-Motor liefert. Dieser wiederum leistet 184 PS/135 kW, entwickelt ein Drehmoment von 315 Newtonmeter und überträgt die Kraft an die Räder. Somit erfolgt der Antrieb beim iMMD zum Großteil über den Elektromotor, der Benziner läuft zwar mit, dient aber überwiegend der Stromproduktion.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 69% des Artikels.

Es fehlen 31%



Auto und Freizeit

Abgasfrei über die Meere

Im Blickpunkt: das Forschungsschiff Energy Observer zu Gast in Hamburg

In ihrem ersten Leben war sie die Gewinnerin der Jules-Verne-Trophy für die schnellste Weltumrundung per Segelboot. Fünfundzwanzig Jahre später ist die Energy Observer das weltweit erste Schiff, das…

Weiterlesen

Weitere Auto-News Alle Artikel zum Thema Auto