Auto

Auf Augenhöhe mit den Platzhirschen

01.12.2018, Von Gundel Jacobi — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neuvorstellung: Kia Ceed SW

Gefälliges Äußeres und die markentypische Kühlergrill-Tigernase beim Kombi Ceed SW. Foto: gj

Der soeben erschienene Kombi Kia Ceed SW hat noch eine Schippe draufgelegt: 100 Liter mehr Gepäckraum, neue Sicherheitssysteme und moderne Motoren mit der neuesten Abgasnorm Euro 6d-Temp sind an Bord. Als gestalterischen Knaller will man den Ceed SW vielleicht nicht bezeichnen, aber er trägt das gefällige Äußere, das die Zielgruppe in dieser Wagenklasse schätzt – mit ein paar Kanten und Wölbungen mehr als beim Vorgänger. Am Heck fallen vor allem der große Dachspoiler und die flott gezeichneten Rückleuchten auf.

Die wahren Qualitäten liegen im Inneren: Aufgeräumt geht es im Cockpit zu, denn Schalter, Knöpfe, Rundinstrumente sowie berührungsempfindlicher Bildschirm sind klar geordnet und leicht zu bedienen. Auch im Fond herrscht keine Raumnot. Ob Sitzkomfort oder Verarbeitung: Man befindet sich zweifelsfrei auf Augenhöhe mit den Platzhirschen aus Europa à la VW Golf Variant, Ford Focus Turnier oder Opel Astra Sportstourer.

Auto und Freizeit