Nürtingen

Zum 250. Geburtag Hölderlins: Der Weg des Dichters in die Herzen der Nürtinger

07.12.2019 05:30, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Blick auf die Entstehung der NZ-Serie zu Nürtingens berühmtem Dichter

Zum 250. Geburtstag Friedrich Hölderlins am 20. März 2020 wollen der Illustrator Davor Bakara und NZ-Redakteur Andreas Warausch den weltbekannten Dichter greifbarer für die Nürtinger machen. Wir sprachen mit ihnen über die Entstehung eines ganz besonderen Geburtstagsgeschenks.

Arbeiten gemeinsam an dem Hölderlin-Projekt: Davor Bakara (links) und Andreas Warausch. Foto: Holzwarth
Arbeiten gemeinsam an dem Hölderlin-Projekt: Davor Bakara (links) und Andreas Warausch. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Mittags in der Hölderlin-Abteilung des Nürtinger Stadtmuseums: Es ist still, Besucher sind keine da. Vor ein paar Stunden haben sich noch einige Kinder die Lego-Ausstellung ein Stockwerk höher angeschaut. Die Hölderlin-Relikte locken nur noch wenige Leute. „Diejenigen, die wegen Hölderlin kommen, sind Liebhaber. Ein sehr kleiner Kreis“, sagt Museumsleiterin Angela Wagner-Gnan. „Noch immer erscheinen jedes Jahr weltweit 1800 Einzelveröffentlichungen über Hölderlin“, sagt sie. Aber unter den Nürtingern ist das Interesse an Hölderlin eher gering.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%