Kommentar

Verschnaufpause

06.07.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Kommentar von Uwe Gottwald.
Ein Kommentar von Uwe Gottwald.

Die Debatte um ein geplantes Hotel am Nürtinger Neckarufer spitzte sich in den letzten Tagen zu, nun scheint zumindest Zeit gewonnen zu sein, um die erhitzten Gemüter auf allen Seiten abzukühlen. Kritiker des Projekts in den Reihen des Gemeinderats fordern schon seit Längerem eine breit angelegte und vor allem unvoreingenommene Bürgerbeteiligung. Das weitere, von der Stadt beschriebene Prozedere sah jedoch lediglich eine sogenannte Bürgerinformation vor, nachdem der interessierte Investor seine aktualisierten Pläne vorgelegt hat. Danach könnten weitere Beschlüsse gefasst werden.

Am Mittwoch nun wurden die Pläne dem Ältestenrat des Gemeinderats vorgestellt, gestern dann aber zogen auch die Freien Wähler zumindest vorerst eine Reißleine. Allerdings halten sie offenbar an dem Beschluss vom Februar fest, dessen Rahmenbedingungen weiterhin gelten sollen. Und diese Rahmenbedingungen formulieren nun mal das Ziel eines Hotelbaus, laut Freien Wählern jetzt eben nicht mit einem Moderationsprozess unter Beteiligung der Bürgerinitiative, sondern mit repräsentativ ausgewählten Bürgern.

Das ist nicht mehr als eine Verschnaufpause mit wenig Aussicht auf eine Befriedung der Debatte, denn ein wirklich ergebnisoffenes Vorgehen wäre, die Bürgerschaft zu fragen, ob und was und in welchem Umfang auf dem betreffenden Areal überhaupt gebaut werden soll.

Zum Artikel "Gegen eine schnelle Entscheidung" vom 6. Juli 2018.