Nürtingen

Stiftung Kreissparkasse spendet 2000 Euro

13.10.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Nürtingen – Stadt der guten Strickwaren. Eine Industriegeschichte“ heißt der Film, der gestern Nachmittag im Nürtinger Stadtmuseum uraufgeführt wurde. Die Nürtinger Filmemacher Manfred Schäffler und Felicitas Wehnert haben ihn im Auftrag des Fördervereins Stadtmuseum gedreht. Dieses Projekt hat auch die Stiftung Kreissparkasse mit 2000 Euro unterstützt. Uwe Alt, Direktor der Nürtinger Kreissparkasse, übergab den Scheck an die Erste Vorsitzende des Fördervereins Petra Garski-Hoffmann (links) und Museumsleiterin Angela Wagner-Gnan. Auch die Firma Hauber Internationale Mode beteiligte sich mit 1000 Euro an diesem Projekt, die Frauengeschichtswerkstatt der Nürtinger Volkshochschule steuerte 750 Euro bei. Der Film wird ausschließlich in der neu gestalteten Strickereiausstellung im Stadtmuseum zu sehen sein. Er behandelt die Veränderung im Nürtinger Stadtbild, seit es die Strickwarenindustrie nicht mehr gibt. Allein in der Europastraße sind einige Strickereien im Lauf der Jahrzehnte verschwunden. Auch Zeitzeugen wie der Nürtinger Stricker Leopold Paydl kommen in dem 15-minütigen Film zu Wort. Dass das Stricken in Nürtingen noch sehr lebendig ist, zeigte sich im letzten Jahr, als Bewohner des Dr.-Vöhringer-Heims, des Kroatenhofs und des Seniorenzentrums Neckarstift einen 230 Meter langen Schal strickten, der zurzeit die Fassade des Stadtmuseums ziert. jh


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%