Wendlingen

Spannender als Fernsehen

13.02.2017 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Baustelle an der Nürtinger Straße macht Fortschritte – Ab April Einbau des Betons der Bodenplatten

Die Bauarbeiten für die Unterführung, die den Bahnübergang an der Schützenstraße ersetzen soll, sind auch in den Wintermonaten fast ohne Unterbrechung weitergegangen. Oberbauleiter Arno Steiniger gewährte Einblicke in die Arbeiten.

Die Baustelle an der Nürtinger Straße: Rechts ist die große Spundwand zu sehen, Betonbohrpfähle säumen das Baufeld. Die Maschine bringt die Anker in der Spundwand an. Foto: Holzwarth
Die Baustelle an der Nürtinger Straße: Rechts ist die große Spundwand zu sehen, Betonbohrpfähle säumen das Baufeld. Die Maschine bringt die Anker in der Spundwand an. Foto: Holzwarth

WENDLINGEN. Auf großes Zuschauerinteresse stießen die Bauarbeiten an der Nürtinger Straße im vergangenen November, als wegen der Errichtung von Bohrpfahlwänden die Bahnstrecke Stuttgart–Tübingen zwischen Wendlingen und Nürtingen gesperrt werden musste. Was passionierte Bahnfahrer möglicherweise etwas aus dem Tritt brachte, weil sie auf Ersatzbusse umsteigen mussten, freute etliche Zaungäste, die die Arbeiten mit der beachtlich großen Ramme im Baufeld genau unter die Lupe nahmen. Darunter waren offenbar auch viele Bewohner der neuen Seniorenwohnanlage Taläcker. „,Besser als Fernsehen‘ sagte einer der Senioren“, wie Oberbauleiter Arno Steiniger von der Baufirma Wolff und Müller schmunzelnd von einer besonders netten Begegnung erzählte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%