Nürtingen

Ohne Hotel auch kein Biergarten

19.01.2018 00:00, Von Fragen von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Herr Heirich, gegen die Hotelpläne am westlichen Neckarufer formiert sich Widerstand. Wie reagiert die Stadt darauf?

Oberbürgermeister Otmar Heirich
Oberbürgermeister Otmar Heirich

Wir werden die Notwendigkeit und die Vorteile eines Hotelbaus darstellen und zeigen, welche Verbesserungen für die Bürger dadurch erzielt werden können. Ein schöner Biergarten, mehr Grün am Neckar, eine Restaurantterrasse gegenüber der Altstadt und ein besseres Hotelangebot, das dringend erforderlich ist und mit dem wieder mehr Gäste in die Stadt kommen.

Die Initiative beklagt, dass das Bauwerk mit 85 Zimmern zu massiv sei und der Abstand zum Neckar zu gering?

Der Investor hat sein Hotel bereits verkleinert auf die aus wirtschaftlichen Gründen absolut notwendigen Bettenanzahl von circa 75 bis 80 Betten. Die Grünfläche zum Neckar wird breiter als bisher und stellt daher eine Aufwertung des Bereichs an der Fischtreppe dar. Außerdem steht das Hotel nicht etwa am Neckar, sondern an der B 313, der Neckarstraße. Es stellt eine Fortsetzung der vorhandenen Bebauung dar.

Gibt es keine Alternativen?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%