Nürtingen

Nicht übers Knie brechen

10.09.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Der geplante Neubau des Hölderlinhauses beschäftigt die Nürtinger. Sie sorgen sich um den Charakter der Nürtinger Altstadt, der durch den geplanten Neubau an dieser Stelle nachhaltig gestört werden könnte. „Sie haben Angst, dass damit ein weiteres Stück des alten Nürtingen verloren geht. Sie haben Angst, dass von der bisherigen eher luftigen Platzgestaltung mit Blumen, Grün und Sitzgelegenheiten nichts mehr übrigbleibt“, schreibt die SPD-Fraktion in einem Brief an Oberbürgermeister Otmar Heirich.

Die SPD-Fraktion, so Dr. Wetzel, habe zwar dem Entwurf des Preisgerichts zugestimmt, „weil er noch am ehesten an diese Stelle zu passen schien und die Trennung von Kursräumen und Verwaltungsräumen sauber durchführt“. Darüber hinaus sei es kaum zu rechtfertigen, in das alte Gebäude Millionen zu investieren. „Allerdings musste diese Entscheidung in aller Eile getroffen werden, weil die Mitglieder des Gemeinderats, sofern sie nicht im Bauausschuss waren, die Pläne zum ersten Mal zu sehen bekamen.“ Auch die vorgesehene Raumaufteilung beziehungsweise der Raumbedarf seien zum ersten Mal vorgestellt worden. „Bei einem Bauvorhaben dieser Größenordnung und an solch sensibler Stelle sollte vor der Entscheidung mehr Beratungszeit gelassen werden“, so Dr. Wetzel im Brief an den OB.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%