Handball

Negativtrend hält an Handball-Württembergliga, Frauen

15.10.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Handballerinnen des TSV Zizishausen kommen einfach nicht in die Gänge. Mit 25:32 (14:16) verloren sie das Kellerduell bei der zuvor ebenfalls noch punktlosen SG Hofen/Hüttlingen und sind nach der vierten Pleite im vierten Spiel jetzt Tabellenletzter der Württembergliga Süd.

Im zweiten Auswärtsspiel hatte Trainerin Meike Ulrich mal wieder einen personellen Aderlass zu verkraften. Außer Teresa Müller und Melani Klaric (beide Bänderriss) fehlten nun auch noch Jemima Reines (Quetschung am Finger) und Melanie Schietinger (privat verhindert). Daher packte die Trainerin ihre Handballschuhe wieder aus und spielte mit.

Die gesamte erste Hälfte gestaltete sich ausgeglichen, die Gäste starteten gut in die Partie. Im Angriff wurden immer wieder schöne Chancen herausgespielt und in der Abwehr stimmte die Absprache. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Aufgrund von zu vielen technischen Fehlern aufseiten der Zizishäuserinnen führte die SG in der 21. Minute erstmals mit drei Toren (12:9). Kurz vor der Pause waren die Gäste aber wieder auf 14:15 dran, verpassten jedoch den Ausgleich und lagen zur Pause 14:16 hinten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%