Wendlingen

Hahnweide: 350 Mal Nostalgie

12.09.2016 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das größte Oldtimer-Fliegertreffen Europas begeisterte Besucher und Teilnehmer

Etwa 40 000 Besucher zählten die Veranstalter beim diesjährigen Oldtimer-Fliegertreffen auf der Hahnweide, das schon am Freitag begann und bei dem 360 Flugzeuge am Start waren. Dabei war bis vor gut einem Jahr noch gar nicht klar, ob es nochmal ein Fliegertreffen geben wird. Das Wochenende zeigte, dass die Organisatoren gut daran taten, das Event wieder zu stemmen.

Mikael Carlson mit Ehefrau Gunilla vor seiner Blériot XI, dem ältesten Flugzeug. sg
Mikael Carlson mit Ehefrau Gunilla vor seiner Blériot XI, dem ältesten Flugzeug. sg

KIRCHHEIM. Mit dem Auto transportierte Mikael Carlson seine Blériot XI aus Südschweden nach Kirchheim. „Ich könnte sie auch fliegen, aber das Problem ist, wo bekomme ich unterwegs Ersatzteile“, schmunzelt Mikael. Der Berufspilot, der normalerweise eine Boing 737 steuert, hat sein Herz an alte Flugzeuge verloren. „Die Blériot habe ich auf einer Farm gefunden. Nur noch 40 Prozent von ihr existierten, der Rest musste irgendwo aufgetrieben werden“, erzählt der 57-Jährige. Alleine, den Motor für das Flugzeug aus dem Jahr 1918 zu finden, habe zehn Jahre gedauert, die Renovierung, die Carlson dann natürlich selbst in die Hand nahm, dauerte noch einmal eineinhalb Jahre. „Das Flugzeug ist ein Stück Geschichte. Man muss es fliegen und man muss es fliegen sehen. Es in einem Museum anzuschauen ist nicht das selbe“, schwärmt Carlson.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%