Wendlingen

Festlicher Bauauftakt am Albvorlandtunnel

19.09.2017 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit einer Anschlagfeier beginnen nun offiziell die Arbeiten an der ICE-Trasse auf Wendlinger Seite

Bild mit der heiligen Barbara: Dr. Andreas Groten (Implenia), Jens Hallfeldt und Michael Frahm (Projektgesellschaft Stuttgart–Ulm), die Bürgermeister Thorsten Hooge, Oberboihingen, und Steffen Weigel, Wendlingen, sowie Tunnelpatin Esther Müllerschön mit Sohn Jonathan (von links). Rechts Andreas Veith, Andreas Mann, Heinz Berni, Andreas Schilling und Franz Thomann, Mitarbeiter der Firma Implenia (von rechts)
Bild mit der heiligen Barbara: Dr. Andreas Groten (Implenia), Jens Hallfeldt und Michael Frahm (Projektgesellschaft Stuttgart–Ulm), die Bürgermeister Thorsten Hooge, Oberboihingen, und Steffen Weigel, Wendlingen, sowie Tunnelpatin Esther Müllerschön mit Sohn Jonathan (von links). Rechts Andreas Veith, Andreas Mann, Heinz Berni, Andreas Schilling und Franz Thomann, Mitarbeiter der Firma Implenia (von rechts)

WENDLINGEN. So langsam wird es Ernst mit dem Albvorlandtunnel. Gestern Nachmittag fand im Beisein von etlichen Mitarbeitern der Bahn und von Implenia und mit dem Segen des Betriebsseelsorgers der S21-Baustellen, Peter Maile, der Anschlag an der Nordröhre des 8,3 Kilometer langen Tunnels statt, der zur ICE-Trasse Wendlingen–Ulm gehört. „Hier beginnen wir mit den ersten 116 Metern Vortrieb, die bergmännisch aufgefahren werden“, sagte Manfred Leger, Geschäftsführer der DB Projekt Stuttgart–Ulm. Er rekapitulierte die letzten eineinhalb Jahre, die unter anderem auch geprägt waren von der Verlegung einer 110-kV-Leitung und der Umsiedlung von Eidechsen. Aber auch vom Zusammenfinden der Mitarbeiter der Deutschen Bahn und der Baufirma Implenia, die im Baubüro ein gemeinsames Zuhause bezogen hätten. „Ich wünsche mir, dass dies zu einer Wohngemeinschaft wird“, sagte Leger augenzwinkernd. Als Herausforderung bezeichnete er den Tunnel der Güterzuganbindung, der unter der Autobahn durchführen wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%