Wendlingen

Die hohe Beteiligung hat alle überrascht

28.11.2011 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bürgermeister machen sich Gedanken über eine bessere Öffentlichkeitsarbeit und fordern von der Bahn künftig mehr Transparenz

Das klare Ergebnis der Volksabstimmung zum Kündigungsgesetz hat gestern viele überrascht. Da ist die Rede von der historischen Chance der Bürger, mitzuentscheiden. Andere hoffen, dass dieses eindeutige Votum jetzt zur Befriedung im Land beiträgt. Hier erste Stellungnahmen der Abgeordneten des Wahlkreises Kirchheim und der Bürgermeister der Raumschaft.

Ein Blick auf die A 8 von Stuttgart kommend. Hier, auf Wendlinger Markung, begegnen sich die Bahnprojekte „Stuttgart 21“ und die Neubaustrecke, deren Trasse links neben der Autobahn geführt wird. In der Raumschaft bekannte man sich gestern eindeutig für das Bahnprojekt. sel
Ein Blick auf die A 8 von Stuttgart kommend. Hier, auf Wendlinger Markung, begegnen sich die Bahnprojekte „Stuttgart 21“ und die Neubaustrecke, deren Trasse links neben der Autobahn geführt wird. In der Raumschaft bekannte man sich gestern eindeutig für das Bahnprojekt. sel

WENDLINGEN. Der Wahlkreis Kirchheim ist im Landtag mit zwei Abgeordneten ganz konträrer Positionen vertreten: Karl Zimmermann für die CDU und Andreas Schwarz für Bündnis 90/Die Grünen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%