Wendlingen

„Die Herausforderung ist die Zeit“

12.11.2018 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lebensader L 1250: Die Straße zwischen Wendlingen und Oberboihingen wird zwischen 14. Januar und 24. August voll gesperrt

Viel ist über die kommende Sperrung der Landesstraße 1250 diskutiert worden. Wie kommen die Oberboihinger künftig nach Wendlingen? Und die Wendlinger nach Oberboihingen oder Nürtingen? Kommen die Schüler rechtzeitig nach Wendlingen zur Schule? Während die Diskussion lief, wurde an der neuen Verlegung der Landesstraße schon kräftig gebaut.

Von oben wird der Verlauf der künftigen Landesstraße anhand des Trogbauwerks bereits deutlich. Links die „alte“ L 1250.  Fotos: Holzwarth
Von oben wird der Verlauf der künftigen Landesstraße anhand des Trogbauwerks bereits deutlich. Links die „alte“ L 1250. Fotos: Holzwarth

WENDLINGEN. Ja, die Tage der gewohnten Verbindungsstraße zwischen Wendlingen und Oberboihingen sind gezählt. Sie muss weichen, weil einige Meter weiter, vor den Toren Wendlingens, die sogenannte Neubaustrecke entsteht, die Teil der ICE-Trasse Stuttgart-Ulm ist. Zu dieser gehört auch die Güterzuganbindung, auf der, so lautet das Mantra der Deutschen Bahn, einmal leichte Güterzüge fahren sollen. Fakt ist, die Landesstraße in der heutigen Version ist der Güterzuganbindung im Weg. Also wird sie auf die andere Seite der Bahnlinie verlegt. Federführend ist hier das Regierungspräsidium Stuttgart mit den Arbeiten betraut - die Behörde ist einer der Partner, die in das Megabauprojekt S 21 eingebunden sind.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%