Bestandteil kirchlichen Lebens

08.11.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

50 Jahre Katholischer Frauenkreis Beuren

BEUREN (pm). Der Katholische Frauenkreis Beuren feierte kürzlich sein 50-jähriges Jubiläum mit einem Festgottesdienst in der Kirche St. Paulus. Für ihre langjährige Tätigkeit als Vorsitzende wurde Erika Bangert von Maria Schmidt mit einem großen Strauß Rosen bedacht, bei dem jede Rose für einen Wunsch an sie stand.

Im anschließenden Ständerling gab es einen Rückblick auf die vergangenen 50 Jahre in Bildern und Exponaten. Gegründet 1968 unter der Leitung der damaligen Seelsorgehelferin Ingrid Stehle von Frauen, die mittels Handarbeiten, Basteln und Werken für einen Basar zur finanziellen Unterstützung der ein Jahr zuvor erbauten Kirchen St. Michael, Neuffen, und St. Paulus, Beuren, beigetragen haben, entwickelte sich der Frauenkreis in den folgenden Jahren zu einer festen Größe in der Kirchengemeinde St. Michael.

So entstanden in den Anfangsjahren Kissen für die Kirchenbänke, aus den Verkaufserlösen der Basare wurden Vorhänge und Küchenmöbel der noch jungen Kirchengemeinde angeschafft und erste ökumenische Veranstaltungen wie der Weltgebetstag wurden gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde vorbereitet. Heute ist der Frauenkreis mit seinen zahlreichen Tätigkeiten vom Blumendienst in der Kirche, Kranken- und Altenbesuchen, Ostereierfärben mit Naturfarben bis hin zum Adventskranzbinden ein fester Bestandteil des kirchlichen Lebens in Beuren. Bei Festen und Ausflügen kam dabei die Geselligkeit nie zu kurz.