spitze

07.07.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Von einem Biergarten hängt Nürtingens Wohlergehen ab – am besten noch mit einem schönen, großen Hotel.

Darauf beharrt die Verwaltung nun schon seit geraumer Zeit. Ohne Hotel kein Biergarten – tönt das Mantra aus dem Rathaus. Warum beharrt die Rathausspitze darauf, dass der Biergarten einen Übernachtungsanschluss benötigt?

Die einleuchtende Antwort liegt auf der Hand: Sicher soll die Bevölkerung geschützt und die Verkehrssicherheit erhöht werden. Denn nur durch einen Biergarten mit angeschlossenem Großhotel könnten die Gäste, die nach einem ausgiebigen Biergartenbesuch nicht mehr verkehrstüchtig sind, die erforderliche Erholung finden. Denn ohne Übernachtungsmöglichkeit gleich oberhalb des Tresens müssten die bierseligen Besucher womöglich ihre Fahrzeuge illegalerweise durch den Straßenverkehr lenken. Das möchte die Stadt bestimmt mit diesem einzigartigen Pilotprojekt verhindern. Denn die Statistik spricht für sich: Die Zahl der alkoholbedingten Verkehrsunfälle im Landkreis ist im vergangenen Jahr um 17 Prozent auf 213 gestiegen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%